Schlagwort-Archive: Amberg

Bleib fair im Verkehr

19.09.2009 | Wie verhalte ich mich als Autofahrer, wenn ich einen Bus an einer Haltestelle überholen will? Wie nehme ich Kinder sicher im Auto mit? Wie biege ich richtig ab? Diese und mehr Fragen beantworteten Beamte der Amberger Polizeiinspektion und Mitglieder der Verkehrswacht am Freitag auf dem Marktplatz, wo sie unter dem Motto “Sicher und fair im Straßenverkehr” einen Infostand aufgebaut hatten und Broschüren zum Thema verteilten. Bleib fair im Verkehr weiterlesen

Senioren – Sicher mit dem Auto unterwegs

Amberg, 16.09.2009
  • Haben Sie sich in letzter Zeit auch eine solche Frage gestellt ?
  • Sind Senioren am Steuer tatsächlich eine Gefahr auf unseren Straßen?
  • Ist meine Reaktionsfähigkeit noch ausreichend?
  • Erkennen die Augen noch alle Gefahren im Straßenverkehr?
  • Sind Senioren auf dem verkehrsrechtlich neuesten Stand?

In der Veranstaltungsreihe „ Sicher am Lenkrad“ in Theorie und Praxis, durchgeführt von der Kreisverkehrswacht Amberg – werden speziell Senioren angesprochen. Senioren – Sicher mit dem Auto unterwegs weiterlesen

Nicht messbar, aber spürbar

Verkehrswacht: Aufklärung trägt zum Rückgang der Verkehrsopfer bei

05.09.2009 | Die sinkende Zahl von Verkehrstoten habe sicher viele Ursachen: Darauf wies Josef Triller, der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht bei deren Jahreshauptversammlung im Landgasthof Erras in Fichtenhof hin. Neben der technischer Verbesserungen der Fahrzeuge – seien es ABS, ESP oder andere intelligente Fahrassistenten – habe die Arbeit der Verkehrswacht, die leider nicht messbar sei, ihren Beitrag geleistet.

Die Moderatoren der Verkehrswacht und die Verkehrserzieher der Polizei haben laut Triller 2008 über 1600 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet: Bei der Landesverkehrswacht und im Bundesverband werde dies durchaus zur Kenntnis genommen. Nicht messbar, aber spürbar weiterlesen

Gefahr er-fahren hilft Leben retten!

Verkehrswacht lädt 1500 Führerschein-Neulinge zum Training in Praxis und Theorie

04.08.2008  | Die Unfallbilanz der Polizei fürs vergangene Jahr zeigte es wieder deutlich: Fahranfänger zwischen 18 und 24 Jahren sind auch 2007 überdurchschnittlich häufig an Unfällen mit Verletzten und Toten beteiligt gewesen. Laut Kreisverkehrswacht Amberg sind mindestens 100 000 Kilometer oder sieben Jahre Fahrpraxis nötig, um das bei jungen Leuten oft vorhandene Defizit in der Gefahrenerkennung im Straßenverkehr aufzuholen. Gefahr er-fahren hilft Leben retten! weiterlesen