Gefahr er-fahren hilft Leben retten!

Verkehrswacht lädt 1500 Führerschein-Neulinge zum Training in Praxis und Theorie

04.08.2008  | Die Unfallbilanz der Polizei fürs vergangene Jahr zeigte es wieder deutlich: Fahranfänger zwischen 18 und 24 Jahren sind auch 2007 überdurchschnittlich häufig an Unfällen mit Verletzten und Toten beteiligt gewesen. Laut Kreisverkehrswacht Amberg sind mindestens 100 000 Kilometer oder sieben Jahre Fahrpraxis nötig, um das bei jungen Leuten oft vorhandene Defizit in der Gefahrenerkennung im Straßenverkehr aufzuholen.

Zusammen mit dem TÜV-Süd und der Sparkasse Amberg-Sulzbach hat der Verein heuer 1500 Fahranfänger aus dem gesamten Landkreis angeschrieben und zum Fahrertraining “Könner durch Er-fahrung” eingeladen. Immerhin 60 Pkw- und 15 Motorrad- Führerschein-Neulinge nahmen das Angebot an. Robert Schaarschmidt, Moderator der Kreisverkehrswacht, konfrontierte die jungen Menschen in den Räumlichkeiten des TÜV zunächst in einem einstündigen theoretischen Teil mit verschiedenen Gefahrensituationen.

Der praktische Teil fand dann auf dem Siemens-Parkplatz statt. Einschätzen der Fahrzeugabmessungen, verschiedene Einparkübungen, richtiges Lenken und vor allem die ersten Gefahrenbremsungen auf trockener und nasser Straße sowie auf einer Gleitfolie, die rutschigen und eisigen Untergrund simulierte, konnten die jungen Fahranfänger hier “er-fahren”. Zusammen mit Robert Schaarschmidt leiteten Johann Obermeier und Günter Neumann von der Kreisverkehrswacht die verschiedenen Stationen und gaben Hilfestellung bei den einzelnen Übungen.

Der letzte von fünf Kursen war den Motorradfahrern vorbehalten. Auch sie konnten ihr theoretisches und praktisches Wissen verfestigen und Neues “er-fahren”. Projektleiter Günter Neumann zog am Schluss folgendes Fazit: “Den Teilnehmern hat das Training sichtlich Spaß gemacht. Außerdem stellt jeder dadurch vermiedene Unfall einen unbezahlbaren Gewinn für die Sicherheit im Straßenverkehr dar.” Der nächste Kurs findet im September statt. Anmeldungen sind bei der Kreisverkehrswacht Amberg möglich.

[Quelle: AZ / 04.08.08]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.